Krasutskogo 3,

Sankt Petersburg,

‎196084, Russland

team@fontankatravel.com

White on Transparent.png
  • White Icon TripAdvisor
  • Белый Facebook Icon
  • Instagram - Белый круг

Weitere Destinationen:

Fontanka Travel LLC, OGRN  1187847357060, INN 7805737223. Seller of Travel Ref. No.РТО 020752 All rights reserved © 2019

Unsere Welt
Russland

Kultur & Sehenswürdigkeiten

Die Eremitage

Die Eremitage ist das zweitgrößte Kunstmuseum der Welt und die berühmteste Sehenswürdigkeit von St. Petersburg. Mehr als 2,5 Millionen Menschen besuchen jedes Jahr den Winterpalast und seine fünf angrenzenden Gebäude, um die Größe des zaristischen Reichtums und seiner großen Sammlungen zu erleben. Beim Besuch der Eremitage kann man mehr als 3 Millionen Gegenstände finden, darunter Skulpturen, Zeichnungen, Münzen und Medaillen, Bücher und die größten Gemäldesammlungen der Welt. Das Museum enthält unter anderem Kunstwerke alter Meister wie Leonardo da Vinci, Michelangelo, Rembrandt (größte Sammlung außerhalb der Niederlande) sowie prähistorische Kunst und Gemälde von Picasso.

 

Das gesamte Museum besteht aus 350 Ausstellungsräumen und ist fast 67'000 m2 groß. Aufgrund dieser enormen Größe entscheiden sich viele Besucher dafür, einen Führer für eine private Tour zu beauftragen, der ihnen hilft, die wichtigsten Orte und Kunstwerke sowie besucherspezifische Sehenswürdigkeiten zu besuchen.

 

Die Sammlung wurde 1764 von Katharina der Großen, mit dem Kauf von Gemälden eines deutschen Kaufmanns, begonnen. Um diese Gemälde unterzubringen, gründete die Zarin die Eremitage, die sich im Laufe der Zeit zu einem Komplex aus fünf zusätzlichen Gebäuden entwickelte, die mit dem Winterpalast verbunden waren. Der Zweck der Eremitage bestand nicht nur darin, als Museum zu fungieren, sondern auch als Ort für alle Arten von Festen wie Maskeraden, Empfänge, staatliche Zeremonien sowie Theater. Auf dem Höhepunkt arbeiteten mehr als tausend Menschen in der Eremitage, einschließlich der zaristischen Familie, die damit ihren Reichtum ausstellte und die Gäste und sich selbst unterhielt. Zu Katharinas Lebzeiten sammelte sie mehr als 4.000 Gemälde und 16.000 Zeichnungen sowie zahlreiche weitere Objekte. Nach ihrem Tod wuchs die kaiserliche Sammlung, mit der Ausweitung des russischen Reiches und dem Erwerb weiterer Kunstwerke, durch zukünftige Zaren weiter. Nach der Machtübernahme im Jahr 1917 vereinigten die Bolschewiki die Eremitage, die kaiserliche Residenz und den Winterpalast und erklärten sie zu nationalen Museen. Die Sammlung wurde durch massive Beschlagnahmungen durch die Bolschewiki sowie der Roten Armee weiter vergrößert.

 

Besucher der Eremitage beginnen in der Regel in den Prunkräumen des Winterpalastes, in denen einige der wichtigsten Ereignisse der russischen Geschichte stattfanden. Diese Räume und ihr Design vermitteln auch ein Bild des extremen Reichtums und der Extravaganzen der Zaren mit ihrer vergoldeten Innenausstattung und ihren marmorierten Säulen.

 

Wenn Sie ein Gefühl für die Pracht bekommen möchten, die in der Eremitage zu finden ist, können Sie hier einen virtuellen Rundgang machen.

    Tipps:

  • Die Schlange zum Kauf von Tickets kann, insbesondere im Sommer, ziemlich lang sein. Sie können Tickets online kaufen, um diese zu umgehen, oder eine Führung buchen.

 

  • Wenn Sie die Eremitage alleine genießen möchten, können wir für Sie einen nachmittäglichen Eintritt organisieren, bei dem Sie den Winterpalast erkunden können, der riesig ist.

maslenitsa.PNG

Russian Cuisine

fontanka5.PNG

Fontanka river

7aa9998af6a3534015783210aa39b38b.jpg

Festivals:

Maslenitsa